cover: Spitze der Blitze.

Kata Krasznahorkai

Spitze der Blitze.

Das Lightning Field zwischen Bild- und Technikgeschichte


172 Seiten, 22 Abbildungen, 14,5 x 21 cm, Broschur
ISBN: 978-3-88960-164-3
Preis: 24,00 €

Beschreibung

Eine gigantische Skulptur mit vierhundert Edelstahlstäben in der Wüste von New Mexico – dies sollte die größte und auch teuerste Skulptur der Nachkriegszeit werden. Aber wie konnte es dazu kommen, dass die Rezeption des Lightning Fields (1977) von Walter De Maria seitdem von einem einzigen Motiv bestimmt wird: einem gewaltigen Blitzeinschlag in einen der Stäbe?

Kata Krasznahorkai untersucht zum ersten Mal den ikonischen Status des Werkes anhand von technikgeschichtlichen und bildhistorischen Fakten. Sie zeigt, wie die Sogkraft der Form (die in Spitzen endenden Stäbe) die Rationalität der Technik überschreibt (Spitzen sind nicht die am besten geeignete Form für Blitzableiter). Die Formanalyse ist der Schlüssel zur historischen Verankerung des Lightning Fields in der Abbildtradition von Blitzen und zum Verständnis, wie an einem bestimmten Ort im Südwesten der USA, zu einem bestimmten Zeitpunkt in den 1970er Jahren, diese Form mit all ihren Konnotationen aktiviert wurde.

 

Autoreninfo

Kata Krasznahorkai  is an art historian, project director, curator and art critic working as a research fellow at the University of Zürich in the research project “Performance Art in Eastern Europe (1950-1990). History and Theory“.  Her focus is on the field of State-(Re)-Actions between Performance artist and Performance Art in the Records of the Secret Services.

https://katakrasznahorkai.com/