cover: crossing munichInhalt: 978-3-88960-108-7

Natalie Bayer (Hg.), Andrea Engl (Hg.), Sabine Hess (Hg.); u.a

crossing munich

orte, bilder und debatten der migration

Mit Beiträgen u. a. von Manuela Bojad_ijev, Ralf Homann, Slobodan Karamani_ & Manuela Unverdorben, Angela Koch, Stephan Lanz, Helma Lutz, Birgit zur Nieden, Marion von Osten, Vassilis Tsianos, Erol Yildiz.


Bestellen


2009, 208 Seiten, 55 Farb-, 30 Schwarzweißabbildungen.
ISBN: 978-3-88960-108-7
Preis: 26,00 €

Beschreibung

Das Forschungs- und Ausstellungsprojekt "Crossing Munich" zeigt München als Einwanderungsstadt seit 1955 – dem Jahr, in dem die Bundesrepublik das erste Anwerbeabkommen für „Gastarbeiter" mit Italien unterschrieben hat. Geschichte und Gegenwart der Migration in München werden bei "Crossing Munich" neu erzählt – dabei skizzieren die einzelnen Arbeiten, wie nachhaltig und selbstverständlich Zuwanderer die Stadt längst geprägt haben und weiterhin prägen.

Über zwei Jahre haben verschiedene Gruppen von Wissenschaftlern und Studierenden der Ludwig-Maximilians-Universität München migrantische Alltage und städtische Politiken im Umgang mit Migration erforscht. Ihre Ergebnisse bilden die Grundlage der Arbeiten der Künstler und Künstlerinnen, die von 10. Juli bis 15. September 2009 in der Rathausgalerie gezeigt werden. "Crossing Munich" stellt eine ganz besondere, innovative Kooperation zwischen Wissenschaft und Kunst dar: Ein forschendes Ausstellungsprojekt. Dabei verschmelzen grenzüberschreitend die verschiedenen Blickwinkel, um eine ganz neue Perspektive der Migration zu gewinnen: Ein Blick, der gängige Bilder, Meinungen, Deutungsmuster und Politiken hinterfragt.

Der Katalog beleuchtet Hintergründe zur Migration aus künstlerischer, wissenschaftlicher und aktivistischer Perspektive und lädt an den Rändern des Projekts zum Weiterlesen einlädt.