cover: Christian Boltanski und die ShoahInhalt: 978-3-88960-139-1

Heidi Brunnschweiler

Christian Boltanski und die Shoah


Bestellen


364 Seiten, 204 Abbildungen, davon 57 in Farbe, 16 x 23,5 cm, gebunden
ISBN: 978-3-88960-139-1
Preis: 42,00 €

Beschreibung

Heidi Brunnschweiler untersucht zum ersten Mal auf umfassende und systematische Weise die Verwendung gefundener Fotos in den Künstlerbüchern und Installationen von Christian Boltanski. Seine Bildmanipulationen werden anhand von Vergleichen mit den Bildquellen, die die Autorin in verschiedenen Archiven recherchiert hat, beschrieben und ihre Bedeutung im Zusammenhang mit Boltanskis Auseinandersetzung mit der Shoah diskutiert.
Die besondere Erscheinungsweise und die Verbindung bestimmter Fotografien in seinen Arbeiten mit chassidischen Geschichten oder sakralem Licht wird erst hierdurch – im Sinne des jüdischen Gebotes von Repair of the World (Tikkun Olam) – verständlich und als Kritik an der Moderne vor dem Hintergrund der Geistesgeschichte des osteuropäischen Judentums begreifbar.

Christian Boltanski, geb. 1944 in Paris; Einzelausstellungen unter anderem im Museum Ludwig Köln, Kunsthalle Wien, Grand Palais, Paris, Kunstmuseum Wolfsburg und Teilnehmer der documenta 5 und 6; seine Installationen sind in den wichtigsten internationalen Kunstsammlungen zu sehen.

Autoreninfo

Heidi Brunnschweiler lebt und arbeitet als Kuratorin und Kritikerin in Basel und London; MA in Curating, Goldsmiths College/ University of London. Das Buch basiert auf ihrer Dissertation an der Universität Basel.