cover: Arthur KøpckeInhalt: 978-3-88960-038-7

Arthur Køpcke, Piece No. 58-77, 1965
Sammlung Falckenberg

Susanne Rennert

Arthur Køpcke

Grenzgänger


Bestellen


1996, 212 Seiten, 36 Abbildungen, 13 x 21 cm, kartoniert, Bibliographie, Biographie, Register.
ISBN: 978-3-88960-038-7
Preis: 19,00 €

Beschreibung

"Arthur Køpcke war ein charismatischer, wacher und kritischer Zeitgenosse ... Er hinterließ ein komplexes, umfangreiches Werk, das auf den ersten Blick inkongruent und rätselhaft erscheint."

Susanne Rennert legt hiermit die erste Monographie Arthur Køpckes (Hamburg 1928 - 1977 Kopenhagen) vor und zeigt, »daß es neben dem Fluxus-Künstler Køpcke einen ebenso bedeutenden Maler, Schriftsteller, Objektkünstler und Galeristen gibt. Dementsprechend geht es in diesem Buch darum, Køpckes Leben und seine künstlerische Tätigkeit in all ihren Facetten zu rekonstruieren und darzustellen.«
»Bekannt geworden ist Køpcke einem kleinen Kreis von Eingeweihten - Künstlern, einigen Museumsleuten und Kunstvermittlern - vor allem durch seine Galerietätigkeit und als Aktionskünstler im Rahmen der Fluxus-Bewegung am Anfang der sechziger Jahre ... Bis zur Mitte der sechziger Jahre nimmt er auf der Fluxus-Konzert-Tournee durch ganz Europa an den meisten Festivals teil (Paris, Düsseldorf, Scheveningen, Aachen usw.). Alles, was danach stattfindet, ist erstaunlicherweise fast vollständig in Vergessenheit geraten. Von seinen letzten Lebensjahren weiß man, daß er in Dänemark, einem kunstgeographisch an der Peripherie liegenden Land, in Isolation geriet und krank wurde.«

Arthur Køpcke (1928-1977) war Fluxus-Künstler, Maler und Schriftsteller.

Autoreninfo

Dr. Susanne Rennert, geb. 1964, Studium der Kunstgeschichte in Bonn, München und Köln.